Aufrufe
vor 2 Jahren

Pfister Luna (de)

  • Text
  • Luna
  • Medium
  • Dura
  • Speziellen
  • Massen
  • Matratze
  • Weiss
  • Pfister
  • Alutech
  • Flex
  • Schlafen
Schlafen mit System

SCHLAFSYSTEM Das

SCHLAFSYSTEM Das Geheimnis speziell erholsamer Nächte. Wie muss das Schlafsystem beschaffen sein? Das Schlafsystem, bestehend aus Matratze und Unterfederung, muss individuell auf Sie zugeschnitten sein. Dabei sind Gewicht, Körperbau und Schlafgewohnheiten zu berücksichtigen. Die Matratze soll punkt genau nachgeben und zugleich aktiv stützen, damit Wirbel und Muskeln entspannen können. Unsere Bandscheiben werden durch die aufrechte Haltung tagsüber gestaucht. Am Abend können wir bis zu 2 cm kleiner sein als morgens. Im Liegen regenerieren sich die Bandscheiben, indem sie sich wie ein Schwamm mit Nährstoffen vollsaugen. Allerdings nur, wenn die Wirbelsäule sowohl in Rücken- wie in Seitenlage anatomisch gerade liegt. Ein gutes Bettsystem denkt mit: Es gibt an den einen Stellen nach und stützt an den anderen. Der richtige Härtegrad Für Fachpersonen gibt es keine harten und weichen Matratzen, auch wenn der Laie sie so empfindet. Es gibt verschiedene Schlafsysteme, die auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen zugeschnitten sind. Der genauen Bedürfnisabklärung wird daher grosse Bedeutung beigemessen. Muskelverspannungen oder der häufige Unterbruch von Schlafphasen haben massgeblich mit Auflagedruck und Einsinktiefe zu tun. Fast jeder Hersteller hat eine eigene Härtegrad- Philosophie und unterschiedliche Einstufungen. Eine professionelle Beratung ist deshalb bei der Wahl der richtigen Matratze essenziell. Optimal ist weder zu hart … Die Härte einer zu harten Matratze überträgt sich bis an ihre Oberfläche. Die schwersten und breitesten Körperteile, nämlich Schulter- und Becken bereich, werden dadurch unnatürlich nach oben gedrückt. Der Lendenwirbelbereich wird nicht gestützt, da Schulter und Becken nicht tief genug in die Matratze einsinken. Bei Seitenschläfern ist es weit verbreitet, dass Arme und Beine einschlafen und ein kribbelndes Gefühl entsteht, da der Druck auf die genannten Körper teile zu hoch ist. … noch zu weich Ist die Unterlage zu weich, hängt der Körper im Lendenwirbelbereich durch. Aufgrund der Schlafgewohnheiten werden die Bandscheiben über einen relativ grossen Zeitraum sehr einseitig belastet, und der regulierende Flüssigkeitsaustausch kann nicht ungehindert vollzogen werden. Die Nutzung einer solchen Unterlage über Jahre hinweg führt zwangsläufig zu Problemen und Deformationen. Mehr unter: pfister.ch/schlafsystem 6

Die Unterfederung Das Innenleben der Matratze Damit sich Rückenmuskulatur und Bandscheiben nachts richtig erholen können, muss das Schlafsystem dafür sorgen, dass die Wirbelsäule einwandfrei entlastet wird. Nur eine flexible Unterfederung mit Vorspannung kann dies erreichen. Die Wahl der Unterfederung ist daher genauso wichtig wie die Wahl der entsprechenden Matratze. Eine hervorragende Unterfederung verliert in Verbindung mit einer alten, durchgelegenen Matratze all ihre guten Eigenschaften und gesundheitlichen Vorteile, und umgekehrt. Die Unterfederung unterstützt das komfortable Liegen und ist der Schlüssel zur persönlichen Wellnessoase (lassen Sie sich dies vom Wohn berater zeigen). Sie sollte spätestens nach 10 bis 12 Jahren ausgetauscht werden, da dann Vorspannung und Aufhängung nicht mehr optimal sind. Ein Matratzenkern hat vielseitige Aufgaben zu lösen. Stütz- und ergonomische Einsinkfunktion, Klimaausgleich sowie Langlebigkeit stehen im Vordergrund. In Europa werden diverse Schaumstoffe eingesetzt: im günstigeren Bereich einfache Polyether-Schaumstoffe, im hochwertigeren Bereich so genannte HR (High Resilient, hochelastischer Kaltschaumstoff) oder Kaltschäume. Diese unterscheiden sich wiederum je nach Raumgewicht, Stauchhärte und chemischer Zusammensetzung. Man kann davon ausgehen, dass in hochwertigeren Matratzen Materialien eingesetzt werden, welche langlebiger und abnützungsfreier sind. Immer öfter werden Federn aus Kunststoff eingesetzt. Sie haben die gleichen positiven Eigenschaften wie Stahl federn, ohne deren Nachteil, magnetisch zu sein. Die Vorteile sind: progressiver Druckaufbau, hohe Durchlüftung des Kerns und punkt elastisches Druckverhalten. SCHLAFSYSTEM | pfister.ch 7

Kataloge

Pfister Set
Pfister Plexi
Pfister Plexi
Pfister Prima
Pfister Black and White
Pfister X-Ray
Pfister Set
Pfister Youngster
Pfister Sitzsäcke
Pfister Lea
Pfister Lausanne
Pfister Toledo
Pfister Baguette
Pfister A Table
Pfister Aronda
Pfister Artesano
Pfister Cera
Pfister East meets West
Pfister Fabuleux
Pfister Flow
Pfister Gioia
Pfister Keramos
Pfister Lido
Pfister Loft
Pfister Mariefleur
Pfister Modern Grace
Pfister Newwave
Pfister Top
Pfister Trio
Pfister White Rose
Atelier-Seefeld
Pfister Diva
Pfister DOC
Pfister Grosseto
Pfister Lady
Pfister Lucy
Pfister Magnifico
Pfister Michelangelo
Pfister Natalie-Gläser
Pfister Palace
Pfister Pure
Pfister Riedel-Vinum
Pfister Super
Pfister Swan
Pfister Vino-Grande
Atelier Pfister - Neerach
Luna Medium Dura Speziellen Massen Matratze Weiss Pfister Alutech Flex Schlafen